DITF-MR

Institut für Computerbasiertes Entwerfen und Baufertigung

Stuttgart
www.icd.uni-stuttgart.de

Daten & Fakten

Mitarbeiter ca. 26

Institut für Computerbasiertes Entwerfen und Baufertigung

Das Institut für Computerbasiertes Entwerfen (ICD) widmet sich in Lehre und Forschung der Entwicklung generativer computerbasierter Entwurfs- und Planungsmethoden und der integrativen Nutzung computergesteuerter Fertigungsprozesse im Bauwesen mit besonderem Fokus auf robotischer Fertigung. Zur Realisierung von Prototypen und Versuchsbauten betreibt das Institut ein eigenes Labor mit einer robotischen Fertigungseinheit.

Ziel des ICD ist es, die Studierenden auf die Weiterentwicklung der Rechenprozesse in der Architektur vorzubereiten, indem sie die Bereiche Design, Engineering, Planung und Bau zusammenführen. Die Themen werden durch die Entwicklung von Berechnungsmethoden untersucht, die die Wechselwirkungen von Form, Material, Struktur und Umwelt ausgleichen und technologische Fortschritte in der Fertigung zur Herstellung von performativen Materialien und Bausystemen integrieren.

 

Faserverstärkte Werkstoffe im Bauwesen

Eingebettet in die übergeordneten Forschungsfelder des ICD werden neue Einsatzmöglichkeiten faserverstärkter Werkstoffe im Bauwesen untersucht. Ziel ist es deren anisotrope Eigenschaften zu nutzen, um materialeffiziente Leichtbaustrukturen aus komplex geformten Faserverbundbauteilen mit lastgerechter Faseranordnung zu planen und herzustellen. Hierzu werden neuartige Entwurfs- und Herstellungsprozesse entwickelt. Ein Fokus hierbei ist die Reduzierung des notwenigen Schalungsaufwands durch ein eigens entwickeltes „kernloses“ robotisches Faserwickelverfahren. In Kooperation mit dem Institut für Tragkonstruktion und konstruktiven Entwerfen (ITKE) wird das Potenzial dieser entwickelten Prozesse regelmäßig anhand von Forschungsbauten im Architekturmaßstab demonstriert.

DITF-MR
DITF-MR

Zurück